… Vulkangestein, Edelstein und noch jede Menge andere Gesteinsarten, Minerale und Fossilien waren Thema der 5-wöchigen Steine- und Mineralienwerkstatt. Wer also nicht schon Steinefan war und für die funkelnde, glitzernde Ausstellung im Klassenzimmer seine wertvolle Sammlung zur Verfügung stellte, ist es in dieser Zeit sicher geworden. Dazu beigetragen hat der Besuch der Terra Mineralia in Freiberg, Deutschlands größter und schönster Mineralienausstellung und bestimmt auch der Besuch von Herrn Faust, der den Kindern viele tolle Steine zeigte, die er selbst gefunden hatte und ihnen verriet, wo sie sich in unserer Gegend auf die Suche begeben können. Die Kinder waren sehr kreativ beim Steine bemalen, haben erfolgreich einen Kristall gezüchtet und Zuckerkristalle hergestellt. Dass sie „Fit für Klasse 4“ sind, bewiesen sie bei den zahlreichen Deutschaufgaben, in denen es um das Erkennen von Wortarten, Groß- und Kleinschreibung und die Arbeit mit dem Wörterbuch ging. Würfel-, Dosen- und Laufdiktate machten ihnen besondere Freude. Natürlich handelten sie von der Entstehung der Gesteine, von Gold und Bernstein. Dass Steine Geschichten erzählen können, erlasen sich die Kinder aus Sachtexten. So erfuhren sie z. B. was Hungersteine sind und welch traurige Begebenheit die Sage vom Schwanenstein auf der Insel Rügen erzählt. Die Mädchen und Jungen der dritten Klassen fanden die große Steineausstellung im Klassenzimmer und die Freiarbeit in dieser Werkstatt am schönsten und wir finden es war ein glänzender Abschluss des Schuljahres.