Am Mittwoch, dem 25.09.2019 stand etwas ganz Besonderes auf unserem Tagesplan: der Tag des Kinderkrankenhauses! Nach der persönlichen Begrüßung durch den Chefarzt der Kinderklinik, Herrn Sirb, warteten 10 abwechslungsreiche Stationen auf uns.

So bekamen wir beispielsweise einen kleinen Einblick in den Ablauf einer Operation und waren sehr froh, dass dem Teddy durch die OP geholfen werden konnte.

An einer weiteren Station konnten wir dank der Sonografie nicht nur unsere inneren Organe sichtbar machen, sondern fanden es auch ganz schön spannend unser Herz schlagen und die Adern pulsieren zu sehen!

Die Lieblingsstation der meisten Kinder war die „Blutstation“. Nein, keine Panik, wir haben uns nicht in Vampire verwandelt. Wir sind aber in die Rolle von Wissenschaftlern und deren Assistenten geschlüpft. Dabei wurde uns sehr anschaulich erklärt, wie sich das Blut zusammensetzt und wie das mit unserem Blutkreislauf funktioniert.

Höchst interessant war auch das Trainieren der stabilen Seitenlage und das Üben der Herzdruckmassage an der Ersten- Hilfe-Station.

Aber auch Rückenschule, ein Rundgang durch die Kinderstation, das Thema Geburt und ein abschließendes Quiz hatte das Team des DRK-Krankenhauses in Lichtenstein für uns organisiert. All die vielen Stationen machten uns ganz schön hungrig – wie toll, dass sogar ein leckerer, gesunder Imbiss für uns vorbereitet war.

Schneller als uns lieb war, ging ein sehr lehrreicher Tag zu Ende. Vielleicht wird ja der ein oder andere von unseren mit Helium gefüllten Ballons, die wir auf die Reise geschickt haben, gefunden und die Antwortkarte ans Krankenhaus zurückgeschickt.

VIELEN DANK für diesen tollen Tag!