20220428 11

 

Nach vielen Monaten der pandemiebedingten Gruppentrennung durften wir nach den Osterferien endlich wieder unseren langersehnten, gemeinsamen Werkstatttag durchführen. Dieser sollte gleich ein ganz besonderer Projekttag werden – dank einer Überraschung der Karl-Max-Schneider-Stiftung.

Beeindruckende, alte Videoaufnahmen aus dem Leipziger Zoo sowie verschiedene Audioaufnahmen der Sprechergruppe des Prof.-Dr.-Max-Schneider-Gymnasiums in Lichtenstein ließen uns eintauchen in das Leben und die Verdienste des berühmten, ehemaligen Zoodirektors ProfDrKarl Max Schneider.

Anschließend gewährte uns Frau Berner im Lichtensteiner Stadtmuseum einen umfangreichen Einblick in das interessante Leben von Karl Max Schneider.

Zu guter Letzt suchten wir das Wohnhaus seiner Kindheit auf, machten das Gebäude seiner ehemaligen Schule ausfindig, besuchten das Prof.-Dr.-Max-Schneider-Gymnasium und suchten nach dem Grab seiner Eltern auf dem Luther-Friedhof.

Den Abschluss eines interessanten Projekttages bildete ein Quiz, in dem wir all unser am Vormittag erworbenes Wissen uns Beweis stellen konnten.

Wir danken der Karl-Max-Schneider-Stiftung für diesen unvergesslichen, erlebnisreichen Tag.